Kress-Newcomer des Jahres: Anna-Lena Keeve

Wer hat das Potenzial, die Medienbranche in den kommenden Jahren zu prägen? kress pro hat zum fünften Mal junge Führungskräfte aus Redaktion und Management ausgewählt. Unter den 25 ausgewählten Newcomern des Jahres: Anna-Lena Keeve, Chief Operating Officer bei NOZ Digital.

Das kress pro Autorenteam recherchiert in der gesamten Medienbranche, um begabte Führungskräfte oder Gründer zu ermitteln. Anna-Lena Keeve wurde heute zu einer der Top-Nachwuchsführungskräfte gewählt. Als COO treibt sie die Transformation der Mediengruppe voran. Dies zeigt sich unter anderem in dem Zielbild Lesermarkt 2025: „Im Jahr 2025 wollen wir insgesamt 250.000 digitale Abonnenten haben“, so Keeve.

„Auf unserer Beobachtungsliste stehen in der Regel rund 75 junge Führungskräfte. Um die Gewinner zu identifizieren vergleichen wir unter anderem die jeweilige Entwicklung, erzielte Erfolge und die Aktualität der Projektinhalte“, beschreibt Markus Wiegand, Chefredakteur von kress pro und Jurymitglied, das Vorgehen. Den Preis sieht er als klares Qualitätskriterium für die Newcomer-Führungskräfte.

Von der Nominierung hat Anna-Lena Keeve über die Kollegin Kristina Hoppe, Leiterin Unternehmenskommunikation, erfahren, die den Kontakt für kress pro herstellte. „Ich habe mich sehr über den Preis gefreut. Die Listen verfolge ich jedes Jahr und fühle mich daher natürlich geehrt, dabei zu sein“, sagt Anna-Lena Keeve. „Auch für uns in der NOZ Digital ist das eine tolle Möglichkeit zu erzählen, was wir gerade bewegen – mit allen Kolleginnen und Kollegen der Mediengruppe, aber ganz besonders auch mit unserem großartigen Team. Ohne deren Engagement wäre all das nicht möglich.“

Mit Transparenz, Kommunikation, Teamgeist, Geschwindigkeit und Spaß möchte die Nachwuchsführungskraft die Mitarbeiter*innen und die Projekte der NOZ Digital tatkräftig voranbringen. „Im Team sind wir immer schlagkräftiger und kreativer“. Und anstatt sich in Komplexität zu verrennen, vertritt Keeve die Einstellung „Herausforderungen in kleine Teil-Challenges zu zerlegen. Die erreichten Teilerfolge dienen der Motivation und der Überzeugung von Skeptikern.