Medienkaufmann Digital und Print

Abi geschafft! Doch was jetzt? Direkt ins Studium starten oder doch praktische Erfahrungen in einer Ausbildung sammeln? Und in welchem Bereich liegen überhaupt meine Interessen und meine Stärken? All diese Fragen habe ich mir gestellt, nachdem ich im Sommer 2018 mein Abitur gemacht habe. Interesse daran, für eine Zeitung zu arbeiten, bekam ich bereits in meinem schulischen Betriebspraktikum, das ich bei einer kleineren Lokalzeitung verbracht habe. Wie es der Zufall so wollte, habe ich in der Zeitung eine Anzeige für einen Infoabend der NOZ gesehen. Hier wurden einem die verschiedenen Ausbildungsberufe der NOZ vorgestellt. In anschließenden Gesprächen mit den Azubis konnten weitere Fragen beantwortet werden. Schnell wurde mir klar, dass die Ausbildung in diesem Unternehmen der richtige Weg für mich sein würde, sodass ich einige Tage später meine Bewerbung abschickte und nach einem absolvierten Assessment-Center eine Zusage erhielt.

Bisher durfte ich bereits viele verschiedene Abteilungen von NOZ MEDIEN kennenlernen. Dazu gehören unter anderem der Vertrieb, die Herstellung, das Auftragsmanagement oder auch die NOZ Digital. Durch diese ermöglichten Einblicke in die verschiedenen Abteilungen der Zeitung wurde mir schnell klar, wie vielseitig die Ausbildung ist. Während meinen drei Lehrjahren durchlaufe ich typisch kaufmännische Abteilungen, wie die Personalabteilung oder das Finanz- und Rechnungswesen, bekomme allerdings auch Einblicke in das Marketing oder den Anzeigenverkauf. Durch die Einblicke in die verschiedenen Abteilungen und die unterschiedlichen Anforderungen und Aufgaben ist es für mich außerdem möglich zu sehen, wo meine Stärken und Interessen liegen und in welchen Bereichen ich meine berufliche Zukunft sehe.

Verschiedene Workshops und Projekte, die speziell für die Azubis angeboten werden, lassen zudem schnell ein Gemeinschaftsgefühl unter den Auszubildenden entstehen, sodass man sich schnell als Teil dieses Teams versteht. Dieses Gemeinschaftsgefühl wird bereits vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn gefördert. Bei dem alljährlichen Azubi-Grillen, das von den Azubis des ersten Lehrjahres organisiert wird, besteht die Möglichkeit, die anderen Azubis kennenzulernen, sodass man zum Beginn der Ausbildung nicht vor fremden Gesichtern steht. Zudem werden den Auszubildenden im Rahmen der Azubi-Akademie verschiedene Inhalte zu Themen wie Kommunikation und Rhetorik oder zu Aspekten der Verhaltensknigge vermittelt.

Das angenehme Arbeitsklima, welches nicht zuletzt durch die Hilfsbereitschaft aller Kollegen entsteht, die gute Gemeinschaft mit den anderen Auszubildenden und die anspruchsvollen Aufgaben, machen diese Ausbildung nahezu einzigartig und ich habe es zu keinem Zeitpunkt bereut, mich für diesen Beruf bei NOZ MEDIEN beworben zu haben.