Navigation
 

Kollegen bei NOZ MEDIEN: Frank Müller

Technischer Leiter Service NOZ MEDIEN

Das tolle Miteinander unter den Kollegen und die abwechslungsreichen Aufgaben machen den Job für mich aus.

NOZ MEDIEN – das ist weit mehr als die Neue Osnabrücker Zeitung. Als eines der größten Medienunternehmen Norddeutschlands entwickeln wir unser Portfolio stetig weiter. Dahinter stecken über 1.000 Kolleginnen und Kollegen, die das Wachstum aktiv mitgestalten und prägen.

Frank Müller ist einer von ihnen als Teil des Teams Service NOZ MEDIEN, das bei dem Partner für Open Source Softwareentwicklung basecom angesiedelt ist. Was genau dahinter steckt und was seinen Arbeitsalltag prägt, hat er uns in einem kurzen Interview verraten.

 

Seit wann bist du schon Teil des Unternehmens?

August 2012.

 

Für was bist du bei NOZ MEDIEN verantwortlich?

Die Konzeption technischer Lösungswege (Entwicklung/Weiterentwicklung) für die digitalen und redaktionellen Produkte der Neuen Osnabrücker Zeitung und ihrer Regionalausgaben.

 

Wie sieht dein bisheriger Werdegang aus?

Nach meinem Bachelor-Studium der Informatik, habe ich mich dazu entschlossen den Master in Osnabrück in der Richtung Verteilte & Mobile Anwendungen zu machen. Direkt nach meinem Abschluss des Studiums habe ich mich dann für den Einstieg bei der basecom entschieden.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

Mein Arbeitstag beginnt in der Regel mit dem Sondieren der anstehenden Aufgaben. Im Team Entwicklung arbeiten wir agil. Das bedeutet, wir erhalten über ein System Aufgabenpakete (Issues oder Tickets) von der NOZ Digital, der Redaktion, dem Vertrieb und weiteren Bereichen des Medienhauses, die wir dann nach den gemachten Angaben für uns priorisieren oder bereits priorisiert sind.

Außerdem wird natürlich die technische Umsetzbarkeit der Aufgaben einer Prüfung unterzogen. Dabei ist der Status der to-Do’s immer nachvollziehbar und die Selbstorganisation wird unterstützt. Natürlich beinhaltet ein typischer Arbeitstag auch immer die persönliche Rücksprache mit Kollegen aus dem Projektmanagement, in dem die aktuellen Projekte thematisiert werden und ich beispielsweise eine Einschätzung für Aufwand und Umsetzbarkeit geplanter Projekte und Aufgaben gebe.

 

Typische Änderungen, um die ich mich kümmere, können sein, Fehler an der Website zu beheben oder neue Features einzubauen, wie beispielsweise den VfL-Sport-Ticker auf noz.de. Die Anpassungen können optischer oder aber technischer Natur sein, wie zum Beispiel die Performance bzw. Ladezeit der Webseite zu verbessern.

 

Was macht den Job für dich aus?

Da wir projektbezogen arbeiten, ist der Job zunächst einmal sehr abwechslungsreich, obwohl wir, anders als in einer klassischen Agentur, mit der NOZ immer denselben Kunden haben. Dabei ist es toll, dass seitens des Unternehmens und der Kollegen aus den anderen Bereichen wie Redaktion, Projektmanagement oder Vertrieb immer die Bereitschaft da ist, auch etwas Neues auszuprobieren. So haben wir immer die Möglichkeit eigene Vorschläge aus Sicht der Entwicklung einzubringen und damit die Chance uns stetig weiterzuentwickeln und am Puls der Zeit mit neuesten Technologien zu arbeiten.

 

Was sind deine bisher größten Erfolgserlebnisse in deiner Zeit bei NOZ MEDIEN?

Als erstes fällt mir hier der Relaunch von noz.de ganz am Anfang meiner Karriere bei NOZ MEDIEN ein. Aber auch die Einführung der Paywall 2014 oder die Entwicklung des Live-Tickers. Aktuell arbeite ich mit meinen Kollegen an der Weiterentwicklung des von uns entwickelten Content-Cockpit-Editors zur Erstellung und Aussteuerung redaktioneller Inhalte über die verschiedenen Kanäle und Produkte.

All diese Projekte haben gemein, dass sie prägende und sichtbare Änderungen an dem Nachrichtenportal beinhalten und es macht mich natürlich auch stolz, daran mitwirken zu dürfen.

 

Warum arbeitest du gerne bei NOZ MEDIEN?

Wir sind ein sehr junges und kleines Team, in dem man trotz der Zugehörigkeit zu einem großen Unternehmen wie der NOZ von einer Start-Up-Mentalität sprechen kann. Spaß und Leidenschaft für meinen Job stehen für mich im Vordergrund und führen mit dem guten Miteinander dazu, dass ich jeden Tag gerne zur Arbeit komme. Die Aufgaben und das Team sind wirklich super. Wir sind zwar eine homogene Gruppe, dennoch hat natürlich jeder seinen eigenen Charakter und das macht die Zusammenarbeit so spannend und den Zusammenhalt untereinander aus. Unsere freundschaftlichen Beziehungen untereinander werden durch gemeinsame Events gestützt und weiter ausgebaut.

Mit welchen Hobbys findest du einen Ausgleich vom Arbeitsalltag?

Ich mache gerne Sport jeglicher Art, in der Regel 2-3 Mal in der Woche. Aktuell gehe ich sehr gerne bouldern und nutze regelmäßig das Hansefit-Angebot bei NOZ MEDIEN. Auch mit dem Rennrad bin ich gern unterwegs. Früher habe ich z.B. aber auch sehr gerne Basketball gespielt. Ansonsten spiele ich noch gerne in meiner Freizeit Gitarre.

 

Wohin soll die nächste große Reise gehen?

Ich war schon viel im asiatischen Raum und auch schon mal in Afrika unterwegs. Das nächste große Reiseziel liegt für mich auf dem Süd-Amerikanischen Kontinent. Urlaub ist dann etwas Besonderes für mich, wenn ich die Chance habe in eine neue Kultur einzutauchen und so etwas mitzunehmen.

 

Was ist dein Lieblingsessen?

Das ist keine einfache Frage. Ich bin auf jeden Fall begeisterter Anhänger der italienischen, asiatischen und auch der orientalischen Küche. Diese Gerichte habe ich auf meinen bisherigen Reisen kennen und lieben gelernt und verbinde daher viel Positives damit.

 

 

Möchten auch Sie ein Teil von NOZ MEDIEN werden? Zur Verstärkung suchen wir aktuell einen Fullstack-Software-Entwickler (m/w). Alle weiteren offenen Stellen finden Sie hier.