Navigation
 

Medientechnologe Druck Fachrichtung Flachdruck

Durch einen Bekannten bin ich das erste Mal auf den Beruf Medientechnologe Druck aufmerksam geworden. Meine erste Ausbildung zum Berufskraftfahrer hat meine Erwartungen leider nicht erfüllt. Aus diesem Grund habe ich nach Abschluss der Ausbildungszeit das Fachabitur gemacht und dann die Ausbildung beim NOZ Druckzentrum für den Beruf Medientechnologe Druck begonnen.

Das Bewerbungsgespräch mit dem Geschäftsführer des Druckzentrums Herr Jens Masur war so gut, dass ich sofort wusste, dass ich bei einer Zusage die richtige Wahl getroffen habe. Nach einer Betriebsbesichtigung mit einem ehemaligen Azubi war ich gleich beeindruckt. Als ich dann nach dem Bewerbungsgespräch eine Zusage bekam, habe ich am 1. August 2015 meine zweite Ausbildung begonnen.

Bereits in den ersten Wochen der Ausbildung konnte ich die Erfahrung machen, was es heißt, in einem motivierten, kollegialen und verlässlichen Team arbeiten zu können. Außerdem macht es mich nach wie vor stolz, im alltäglichen Leben die Tageszeitungen an verschiedenen Verkaufsstellen zu sehen und zu wissen, dass ich an dem Druck dieser Exemplare beteiligt bin.

An einem Tag in der Woche gehe ich zur Berufsschule. Hier werden die theoretischen Kenntnisse für den Bereich Druck gut vermittelt. Im Rahmen von zusätzlichen Betriebsbesichtigungen sowie überbetrieblicher Ausbildung wird das praktische und theoretische Wissen vertieft.

Jetzt, nach Absolvierung meiner Zwischenprüfung, stelle ich fest: Die Entscheidung, einen zweiten Beruf zu erlernen und nicht zu studieren, war für mich richtig!