Navigation
 

Medienkauffrau Digital und Print

Was tun nach dem Abitur? Diese Fragen stellen sich sicherlich viele Jugendliche in meinem Alter – so auch ich. Sicher war ich mir nur dessen, dass auf jeden Fall zuerst eine Ausbildung meinen Lebenslauf schmücken sollte. Nur wo? Und viel wichtiger – Welche? Welcher Beruf passt zu mir?

Das Medium Zeitung hat mich schon immer interessiert und so war es auch keine Überraschung, dass ich hier die Antwort auf meine berufliche Zukunft fand. Während meines Betriebspraktikums in der Zehnten Klasse bei der Neuen Osnabrücker Zeitung konnte ich mir einen ersten Eindruck davon verschaffen, wie viele Abteilungen und Unternehmen zu einem modernen Medienhaus wie NOZ Medien gehören.  Das Vertrauen, das mir bei allen Aufgaben entgegen gebracht wurde, das gesamte Verlagswesen und das gute und kollegiale Arbeitsklima in allen Abteilungen, die ich kennenlernen durfte, haben mich in meiner Entscheidung bestärkt, eine Ausbildung bei NOZ MEDIEN beginnen zu wollen.

Während meines Praktikums lernte ich viele Auszubildende kennen, die den Beruf der Medienkauffrau bzw. des Medienkaufmanns Digital und Print erlernen. Die Aussicht in etlichen Abteilungen der NOZ MEDIEN und ihren Tochter- und Schwesterunternehmen eingesetzt zu werden und so einen optimalen Überblick über das gesamte Medienhaus zu erlangen, klangen sehr ansprechend und so bewarb ich mich um eine Ausbildungsstelle für diesen Beruf.

Glücklicherweise bekam ich eine Zusage und absolviere seit dem 1. August 2016 zusammen mit sechs anderen angehenden Medienkaufleuten in meinem Lehrjahr meine Ausbildung hier im Haus.

 

Bisher durfte ich die Tätigkeiten des Vertriebs, des NOZ Servicecenters, der Geschäftsstelle, der Vorstufentechnik und der basecom genauer kennen lernen. Alleine durch diese fünf Abteilungen merke ich schon jetzt, wie vielseitig diese Ausbildung ist. Während meinen drei Lehrjahren durchlaufe ich typisch kaufmännische Abteilungen, wie die Personalabteilung oder das Finanz- und Rechnungswesen, bekomme allerdings auch Einblicke in das Marketing oder den Anzeigenverkauf. Durch die unterschiedlichen Anforderungen und Aufgaben, die mir tagtäglich im Unternehmen begegnen, lerne ich mich selbst besser kennen und weiß, welche Tätigkeiten mir besonders gut liegen und an welchen Stellen ich noch an mir arbeiten kann. Des Weiteren gibt es viele Workshops und Projekte, die eigens für Azubis angeboten werden, wodurch sich schnell ein gutes Gemeinschaftsgefühl in angenehmer und freundschaftlicher Atmosphäre entwickelt. Dazu zählt auch die Azubi-Akademie, die durch einen Ausflug in den Hochseilgarten, Kommunikations- und Verhaltenstraining nicht nur die fachliche Kompetenz, sondern auch das Teambuilding fördert.

Das angenehme Arbeitsklima, welches nicht zuletzt durch die Hilfsbereitschaft aller Kollegen entsteht, die gute Gemeinschaft mit den anderen Auszubildenden und die anspruchsvollen Aufgaben, machen diese Ausbildung nahezu einzigartig und ich habe es zu keinem Zeitpunkt bereut, mich für diesen Beruf bei NOZ MEDIEN zu bewerben.