Navigation

Mit dem WahlSwiper die richtige Partei zur Landtagswahl in Niedersachsen finden

Mit einem Wisch zur richtigen Partei: Mit der App WahlSwiper für die vorgezogene Landtagswahl in Niedersachsen können Fragen zur politischen Einstellung einfach als „Nein“ nach links oder als „Ja“ mit einem Wisch nach rechts beantwortet werden. Das Prinzip ist vielen von der Dating-App Tinder bekannt. Am Ende ist der „Top Match“ die Partei mit der höchsten Übereinstimmung von politischen Positionen und persönlicher Meinung. Hinter dem Non-Profit-Projekt stecken NOZ MEDIEN und das Berliner Agentur-Start-up MOVACT, das sich auf Videoproduktion, Livestreaming, App- und Webentwicklung spezialisiert hat. Entwickelt wurde die plattformübergreifende Wahlhilfe für iPhone, iPad, Android-Handy, Tablet, Amazon Alexa und als Browser-Version. Erstmals kam der digitale Entscheidungshelfer bei der Bundestagswahl zum Einsatz und erreichte dort mehr als eine halbe Million Nutzer. Die inhaltliche Ausgestaltung des WahlSwipers zur Landtagswahl in Niedersachsen wurde in Zusammenarbeit mit Redakteuren der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) umgesetzt. „Die landläufige Behauptung, dass die Parteien eh alle das Gleiche wollen, trifft nicht zu“, sagt Burkhard Ewert, in der NOZ-Chefredaktion für Politik & Wirtschaft zuständig. „Der WahlSwiper hilft, die Unterschiede deutlich zu machen.“ Für das Projekt wurden alle zur Landtagswahl zugelassenen Parteien angefragt. 14 haben sich beteiligt. „Wir möchten damit junge und ältere Erstwähler erreichen und die politische Entscheidungsfindung so einfach wie möglich machen“, sagt Matthias Bannert von MOVACT. „Deswegen gibt es nur ein klares ‚Ja‘ und ‚Nein‘, kein schwammiges ‚Vielleicht‘.“ Ausgewertet wird, bei wie vielen Fragen die eigenen Antworten mit denen der Parteien übereinstimmen. „Bei vielen der 31 Frage-Karten ist ein animiertes Video eingebaut“, sagt Michael Krechting, Innovationschef der NOZ. Die App WahlSwiper gibt es ab sofort zum Download sowie frei zugänglich im Web unter www.wahlswiper.de und https://noz.de/wahlswiper.