Druckzentrum Osnabrück

NOZ Druckzentrum GmbH & Co. KG

1987 eingeweiht, druckte der Verlag die Gesamtauflage der Neuen Osnabrücker Zeitung und ihrer sieben Regionalausgaben mit einem Verbreitungsgebiet vom Osnabrücker Land bis zum Emsland fortan an der Weißen Breite in Osnabrück. Dazu wich die alte Zeitungsrotation in der Innenstadt (heute: Gutenberg-Passage) zwei neueren, moderneren Maschinen.

Im Jahre 2008 wurden die bestehenden Druckanlagen von zwei Hochleistungsrotationsanlagen des Maschinenherstellers Manroland abgelöst. Mit teilweise vollautomatisierten Arbeitsabläufen und modernster Steuerungs- und Regeltechnik zählt diese Maschinengeneration zu den modernsten Anlagen in Europa. Ein Beleg dafür ist der weltweit erste Einsatz von APL-Robotertechnik im Drucksaal.

Des Weiteren wartet das NOZ Druckzentrum mit einer Vielzahl an technischen Neuerungen im Druckbereich auf: Half-Cover, Heften, XXL-Formate, Zip ´n´ Buy und Sonderformate bis hin zu akzidenzähnlichen Produkten sind nur einige Beispiele dafür. Mitte 2012 wurde die bestehende Technik durch ein Klebeaggregat erweitert; seitdem sind großformatige Drucke (mit bis zu 4 nebeneinander angeordneten Seiten) - "Superpanorama" - möglich.

Neben den Ausgaben der Neuen OZ werden im NOZ Druckzentrum die wöchentlich erscheinenden Blätter "ON am Sonntag und am Mittwoch" und die "EL-Kuriere" gedruckt. Unterschiedliche Supplements und weitere Produkte runden das Angebot ab.

NOZ Druckzentrum GmbH & Co. KG

Geschäftsführer

Jens Masur
Jens Masur

Kontakt

Weiße Breite 4
49084 Osnabrück

Tel.: 0541 7107-0
Fax: 0541 7107-12
Mail: j.masur(at)noz-dz.de