Navigation
 

Veranstaltungskauffrau

Schon als „Eventmanager“ in der Schülervertretung oder aber auch bei privaten Feiern habe ich schnell festgestellt, dass mir das Planen und Organisieren von Veranstaltungen super viel Spaß bereitet und ich mir vorstellen könnte, später in diesem Bereich tätig zu werden. Während meiner Abizeit und während der Suche nach einem Ausbildungsberuf, der zu mir passt, bin ich dann auch relativ schnell auf den Ausbildungsberuf der Veranstaltungskauffrau und dem freien Ausbildungsplatz bei der Neuen Osnabrücker Zeitung gestoßen.

Nach einiger Zeit im Unternehmen kann ich nun sagen: Das Tolle hier an der Neuen Osnabrücker Zeitung als Ausbildungsbetrieb ist die Vielfalt der Veranstaltungen, die organisiert und durchgeführt werden. Neben zum Beispiel Mitarbeiterveranstaltungen im Bereich Sport, gilt es außerdem, Vortragsveranstaltungen für unsere Leser oder Kundenveranstaltungen und vieles mehr zu organisieren.

Aber auch während eines normalen Arbeitstages wird einem immer wieder viel Abwechslung geboten. Neben der Arbeit im Büro, verbringe ich auch viel Zeit vor Ort und begleite den Auf- und Abbau sowie den Ablauf einer Veranstaltung.

Zudem durfte ich schon eigene, kleine Projekte planen und organisieren, wodurch ich mich fachlich, aber auch persönlich und in meiner Arbeitsweise schnell weiter entwickeln konnte. Obwohl mir viele Freiräume gelassen werden, kann ich bei Fragen stets auf tatkräftige Unterstützung meiner Kolleginnen bauen.

In meiner Ausbildung lerne ich z.B. wie ich Kosten für eine Veranstaltung kalkuliere, wie ich Angebote einhole und Booking-Anfragen stelle und wie Personaleinsatzpläne, Marketing- und Werbekonzepte erstellt und durchgeführt werden.

Neben der Praxis besuche ich den Berufsschulunterricht der BBS am Pottgraben, in dem mir das theoretische Fachwissen vermittelt wird. Während der dreijährigen Ausbildung begleitet mich meine Ausbilderin, die mir bei Fragen oder Problemen zur Seite steht.

Alles in allem fühle ich mich sehr wohl in meinem Team. Die Ausbildung macht mir noch genau so viel Spaß, wie am Anfang und ich freue mich schon auf die kommende Zeit, die ich hier unter dem Dach der NOZ MEDIEN verbringen darf.